Katholischer Bürgerverein
1864 e.V. Trier
Der Verein
Vor 150 Jahren, in einer Zeit politischer, sozialer, aber auch religiöser Veränderungen, wurde der Katholische Bürgerverein Trier gegründet nach dem Vorbild anderer bürgerlicher Vereinigungen im Rheinland. Ihr Ziel war der Zusammenschluss gleich gesinnter Personen, deren Interesse in der Förderung des gesellschaftlichen Lebens im christlichen Umfeld ein drängendes Anliegen gewesen ist. Für bürgerliche Kreise wurde so der Bildung, aber auch der Förderung des gegenseitigen Gedankenaustausches im gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und kirchlichen Leben in christlicher Verantwortung ein Forum der Begegnung geschaffen. Bekannte Persönlichkeiten der Gründergeneration aus Kommune, Staat, Kirche und Gesellschaft setzten sich dafür ein, bürgerschaftliche Interessen zu wecken, sie verständlich zu machen und so die Gesellschaft für aktuelle Themen zu interessieren. Der Katholische Bürgerverein entwickelte sich in den ersten Jahren seines Bestehens mit großer Dynamik.

In christlicher Verantwortung wurden vom Katholischen Bürgerverein bis heute vielfältige Aufgaben aufgegriffen, die in der Rückschau eine umfangreiche Bilanz ergeben. Vorträge zu tagespolitischen und lokalen Themen, Führungen in Museen und Ausstellungen und zu Denkmälern, Theater- und Konzertaufführungen, Lesungen, Besichtigungen von Wirtschaftsunternehmen, Tagesausflüge und Studienreisen zu kulturellen Einrichtungen und Zielen nah und fern, Karnevalsveranstaltungen, gesellige Zusammenkünfte, Familienwanderungen werden angeboten. Aber auch besinnliche Themen und Gottesdienste standen im Programm und werden ebenso in Zukunft zu den Angeboten des Katholischen Bürgervereins zählen.


Mitglied werden
Als Administrator anmelden